NÖ Hundehalte Gesetz Sachkundenachweis

Das NÖ Hundehaltegesetz schreibt für "Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential" und mittels Bescheid der zuständigen Gemeinde als "auffällig" eingestufte  Hunde einen speziellen  Sachkundenachweis vor. 

Das Gesetz geht bei Hunden folgender Rassen und Mischlingen mit einer der folgenden Rassen immer von einem erhöhten Gefährdungspotential aus:

Bullterier
American Staffordshire Terrier
Staffordshire Bullterrier
Dogo Argentino
Pit-Bull
Bandog
Rottweiler
Tosa Inu,
 

Die Verordnung gilt auch für Mischlinge der genannten Rassen. (Also auch wenn eine nicht gelistete Rasse mit einer genannten Rasse gemischt wurde.) 

  1. Absolvierung des allgemeinen Teils (Theorie) der Ausbildung in der Dauer von mindestens 4 Stunden über das Wesen und Verhalten des Hundes nach § 2 der Verordnung;

  2. Absolvierung des praktischen Teils der Ausbildung in der Dauer von mindestens 6 Stunden über Leinenführigkeit, Sitzen und Freifolgen nach § 3 der Verordnung;                                                              

  3. Erlangung der Bestätigung über die positive Absolvierung der Ausbildung nach § 4 Abs. 1 der Verordnung Die Halter der angeführten Rassen sind verpflichtet einen Sachkundenachweis zu erbringen.

Sonja Wurmbrand ist mit Hundekult für die Ausstellung des Sachkundenachweis zugelassen

Training für Mensch und Hund/ Tierkommunikation

Sonja Wurmbrand, Esplanade 4,
4810 Gmunden, office@hundekult.at
hundekult.at
 
Jetzt anrufen:
00 43 676 60 54 246

© 2013 Hundekult

  • Facebook Social Icon